Waldspaziergang am Silberbach

Nachdem der bisherige Winter 2017/18 (Monate Dezember bis Februar) relativ mild ausfiel, endet er aktuell mit einem bemerkenswerten russischen Kältepeitsche. Wo Gebietsweise strenge Fröste unter -15 °C in Lippe waren.
Aus diesem Anlaß ging die Tour ins Silberbachtal in aller frühe. Die Kälte war viel versprechend und ich erhoffte mir eine schöne Winterlandschaft. Leider viel auch hier im Tal nicht viel Schnee. So waren nur wenige Stellen mit Schnee bedeckt und dazu kam noch die trocknende  Kälte so das Rauhreif an dem Bäumen aus blieb.
Aber Schaut man genauer findet man überall im Silberbachtal  solche kleinen, magischen Orte, die zum Fotografieren einladen. Und nicht nur das – es ein Ort, im dem ich wunderbar Kraft tanken und mich inspirieren lassen kann.

Langsam friert der Bach zu
Langsam friert der Bach zu
Wurzelwerk
Wurzelwerk
Einsamer Weg
Einsamer Weg
Sturm Friederike hinter lies auch seine Spuren
Sturm Friederike hinter lies auch hier seine Spuren
Wasserfall am Parkplatz Silbermühle
Wasserfall am Parkplatz Silbermühle
Kleiner Gletscher
Kleiner Gletscher

Wilder Bachlauf von Silberbach. Teil weiße war er auch komplett zugefroren.